Fleißig, gesund und einsatzbereit: Lob für die Freiwillige Feuerwehr Steinkirchen

Die Kameraden der FF Steinkirchen sind von ihrer Führung überzeugt. Dies ergaben die Neuwahlen am Samstagabend im Schützenheim. Dennoch ändert sich die Besetzung der Vorstandschaft.

Weitere sechs Jahre soll Norbert Retzer das Amt des Kommandanten ausüben, Michael Bugl wird stellvertretender Kommandant. Josef Stutz bleibt Vorsitzender, während Robert Gritsch den Stellvertreterposten für den verstorbenen Franz Unverdorben übernimmt. Die weiteren Ergebnisse: Gerätewart bleibt Richard Treitmeier, sein Stellvertreter ist künftig Florian Billmaier für Martin Kremheller, der nicht mehr kandidierte. Martin Schrimpf ist nun Atemschutzwart für Marco Hiendl, der Stellvertreter wird für Xaver Groß. Karl Svojka bleibt Funkwart, sein Stellvertreter Dominik Hartmann ersetzt Thomas Hiendl. Das Amt des Jugendwarts übernimmt für Franz Hartmann Alexander App, Stellvertreter ist nun Franz Hartmann für Robert Gritsch. Frauenbeauftragte bleibt Kathrin Sturm.

Bürgermeisterin Jutta Staudinger lobte das Engagement. Die Gemeinde müsse in den nächsten Jahren für drei Fahrzeuganschaffungen und einen Gerätehausanbau rund eineinhalb Millionen Euro vorhalten. Die Ausschreibung für das neue Steinkirchener Fahrzeug werde derzeit vorbereitet. "Diese Pflichtaufgabe übernimmt die Gemeinde Stephanposching gerne", betonte Staudinger, die Freiwilligkeit und Solidarität unterstütze. Die jüngsten Pöbeleien gegen Rettungsdienste seinen ein absolutes No-Go, hob Staudinger hervor. Kreisbrandmeister Jürgen Kainz dankte ebenfalls der FF Steinkirchen. Die Anzahl der Teilnehmer und vor allem der Jugend beweise, wie gesund die Wehr sei. Auch der Lehrgangsfleiß sei bemerkenswert.− schl

 


Rosenmontagsball 2018



Wir sind auch in Facebook


+++Mehr Beiträge unter Chronik+++