2018 / 2017/ ------------>


Wissenstest in Metten

 

Heute hat die Jugendfeuerwehr Steinkirchen mit 12 Jungs und Mädels am Wissenstest in Metten mit Erfolg teilgenommen.
Es wurden verschiedene Stufen abgelegt.

Truppführer-Lehrgang

Abnahme vom Truppführer-Lehrgang.
Alle erfolgreich bestanden.
Natürlich nicht ohne üben. Hierzu traf man sich am FF Haus in Steinkirchen ein paar mal zum Üben.
Danke an die Beteiligten.
Sturm Katrin, Sturm Johanna, Beresch Christoph, Bugl Christian und Hartmann Dominic


Brand einer Heizungsanlage auf dem Dach eines Industriebetriebes in Plattling

Einsatz für FF Plattling, Pankofen, Pielweichs, Steinkirchen, Michaelsbuch und die Führungskräfte KBR, KBI, KBM.
Nachalarm für das Modul Messen, Messwagen der FF Deggendorf.


Brand Mähdrescher / Stoppelfeld bei Uttenkofen

Einsatz am Freitag, den 13.07.2018 um 15:32 Uhr

Zu einem Brand wurde die FF Steinkirchen am Freitag alarmiert, ein Mähdrescher der vermutlich einen technischen Defekt hatte setze das bereits abgeerntete Stoppelfeld in Brand.

Im Einsatz waren:

FF Michaelsbuch
FF Stephansposching
FF Plattling
FF Steinkirchen
Führungskräfte

 


Gemeindemeister

Die FFW Steinkirchen hat am Samstag, den 7.7.18 beim EC Michaelsbuch den ersten Platz in der Freizeitgruppe erreicht.

 

1. FFW Steinkirchen
2. Buglteam
3. Stammtisch Blaue Donau 1


Jugenübung am Weiher in Bergham und anschließend Grillen am Gerätehaus.


90 jähriges Jubiläum der SpVgg Stephansposching


Brand Altreifen

Einsatz, am 18.6.2018 um 17:56 Uhr

Brand Altreifen.

Am Montag wurde die Feuerwehr Steinkirchen und Michaelsbuch zu einem Brand am Weiher bei Fehmbach gerufen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass ein entsorgter Altreifen brannte. Die FFW Steinkirchen löschte die Überreste des Reifens ab und übergab die Einsatzstelle der Polizei. Die FFW Michaelsbuch rückte nach Eintreffen gleich wieder ab.


Leistungsprüfung 2018

Zwanzig Feuerwehrdienstleistende stellen ihr Können unter Beweis

Am Samstag, den 09.06. zeigten drei Gruppen der FFW Steinkirchen ihren Leistungsstand bei der alle zwei Jahre stattfindenden Leistungsprüfung. Der Prüfung ging eine Woche mit Übungen voraus, in der die verschiedenen Knoten und Stiche, die weiterführenden Aufgaben, wie die Fahrzeugkunde, sowie den Hauptteil der Prüfung trainiert wurden. Bei der Hauptaufgabe musste mithilfe einer Saugleitung aus dem Weiher nahe der Asphaltmischanlage Uttenkofen Wasser entnommen werden. Während Wasser- und Schlauchtrupp die Wasserentnahme vorbereiteten, errichtete der Angriffstrupp bereits die erste Angriffsleitung. Dies taten ihnen die beiden anderen Trupps gleich, sodass am Ende der Prüfung, die nach 240 Sekunden absolviert werden musste, mithilfe dreier C-Schläuche der angenommene Brand eines Nebengebäudes "gelöscht" werden konnte.
Am Prüfungstag wurde die Durchführung aller Prüfungsbestandteile von den Prüfern Jürgen Kainz, Rainer Leipold und Adrian Daniels begutachtet. Alle drei Gruppen legten die Prüfung erfolgreich ohne Fehlerpunkte ab.
Bei einer abschließenden Besprechung im Feuerwehrhaus Steinkirchen wurden die verdienten Abzeichen an die Teilnehmer verliehen. Im Zuge dessen bedankte sich Kommandant Norbert Retzer, der zusammen mit Funkwart Karl Svojka die Gruppen ausbildete, für die Teilnahme trotz des anstrengenden Wetters während Übungen und Prüfung. Er appellierte an alle, dabei zu bleiben und auch in zwei Jahren bei der vermutlich ersten Leistungsprüfung mit dem neuen Auto wieder mit zu machen. Auch Kreisbrandmeister Kainz bat darum diese neue Herausforderung wieder gemeinsam zu lösen und stellte heraus, dass es bei der Leistungsprüfung insbesondere um die Teamleistung, nicht um die Fehlerpunkte gehe. Er dankte neben den Teilnehmern auch seinen Prüferkollegen und den Ausbildern für die investierte Zeit. Anschließend gratulierte auch Bürgermeisterin Jutta Staudinger der großen Anzahl an Feuerwehrkameraden und dankte der Führungsmannschaft für das stetige Motivieren der jungen Mitglieder. Sie betonte außerdem, dass es auf die richtige Mischung ankommen würde: Ehrenamtliches Engagement, aber nicht vergessen auch auf sich selbst aufzupassen.
Abschließend stärkte man sich gemeinsam mit einer Brotzeit im Feuerwehrhaus.


Neues Feuerwehrtor

Am Mittwoch, den 13.06.2018 wurde das neue Sektionaltor durch eine Fachfirma eingebaut.

Am Abend zuvor, wurde das alte Tor von uns selber ausgebaut.


Unwetter über Steinkirchen

Einsatz:

12.06.2018 um ca. 19:00 Uhr

Unwetter in Steinkirchen ( Dorfstraße)

 


Brand in einem Industriegebäude in Plattling.

Einsatz am Donnerstag, den 31.5.2018 um 20:39 Uhr

Brand in einem Industriegebäude in Plattling.

Am späten Abend wurde die FFW Steinkirchen mit zahlreichen anderen Wehren zu einem Brand in einer Entrindungsanlage gerufen.

Für unsere Feuerwehr war kein Eingreifen mehr nötig, die FFW Michaelsbuch und Plattling übernahmen die restlichen Löscharbeiten.

FFW Plattling, Pielweichs, Pankofen, Deggendorf, Werksfeuerwehr UPM, Michaelsbuch, Steinkirchen, Führungskräfte und Rettungsdienst.

Brand Carport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

** Alarm ** 🔥Brand einer Hecke am Carport in Hettenkofen, Einsatz FF Michaelsbuch, Steinkirchen, Plattling, Natternberg und die Führungskräfte
Bildquelle KBM Pöschl


Fleißig, gesund und einsatzbereit: Lob für die Freiwillige Feuerwehr Steinkirchen

Die Kameraden der FF Steinkirchen sind von ihrer Führung überzeugt. Dies ergaben die Neuwahlen am Samstagabend im Schützenheim. Dennoch ändert sich die Besetzung der Vorstandschaft.

Weitere sechs Jahre soll Norbert Retzer das Amt des Kommandanten ausüben, Michael Bugl wird stellvertretender Kommandant. Josef Stutz bleibt Vorsitzender, während Robert Gritsch den Stellvertreterposten für den verstorbenen Franz Unverdorben übernimmt. Die weiteren Ergebnisse: Gerätewart bleibt Richard Treitmeier, sein Stellvertreter ist künftig Florian Billmaier für Martin Kremheller, der nicht mehr kandidierte. Martin Schrimpf ist nun Atemschutzwart für Marco Hiendl, der Stellvertreter wird für Xaver Groß. Karl Svojka bleibt Funkwart, sein Stellvertreter Dominik Hartmann ersetzt Thomas Hiendl. Das Amt des Jugendwarts übernimmt für Franz Hartmann Alexander App, Stellvertreter ist nun Franz Hartmann für Robert Gritsch. Frauenbeauftragte bleibt Kathrin Sturm.

Bürgermeisterin Jutta Staudinger lobte das Engagement. Die Gemeinde müsse in den nächsten Jahren für drei Fahrzeuganschaffungen und einen Gerätehausanbau rund eineinhalb Millionen Euro vorhalten. Die Ausschreibung für das neue Steinkirchener Fahrzeug werde derzeit vorbereitet. "Diese Pflichtaufgabe übernimmt die Gemeinde Stephanposching gerne", betonte Staudinger, die Freiwilligkeit und Solidarität unterstütze. Die jüngsten Pöbeleien gegen Rettungsdienste seinen ein absolutes No-Go, hob Staudinger hervor. Kreisbrandmeister Jürgen Kainz dankte ebenfalls der FF Steinkirchen. Die Anzahl der Teilnehmer und vor allem der Jugend beweise, wie gesund die Wehr sei. Auch der Lehrgangsfleiß sei bemerkenswert.− schl

 


2017


Jugendflamme in Winzer

Am heutigen Samstag, den 11.11.17 waren 13 Prüflinge der FFW Steinkirchen in Winzer bei der Jugendflamme.
Alle Jugendliche bestanden mit Bravur.


Baum über der Fahrbahn

Am Sonntag, den 5.11.17 um 14:45 Uhr wurde die FF Steinkirchen zum Flugplatz Stauffendorf alarmiert, an der dortigen Straße wurde durch einen Biber ein Baum zu Fall gebracht.

Die FF Steinkirchen beseitigte den Baum und reinigte die Straße.


Besuch bei der FFW Hohenegglkofen

Am Freitag, den 29.09.2017 besuchten wir die FFW Hohenegglkofen (Kumhausen -Lkr Landshut)

Ein Dank geht an die FFW Hohenegglkofen die ihr MLF vorgestellt hatte.
Auch an die FF Stephansposching die ihren Mannschaftsbus zur Verfügung gestellt hatte.


Modulare Truppausbildung

Letzte Woche vom 23.09.17 - 30.09.17 fand die Modulare Truppausbildung in Pielweichs statt. Von unserer FFW Steinkirchen nahmen Theresa Hiendl und Treitmeier Johannes teil. Auf diesem Weg möchten wir den Zweien noch gratulieren, da sie bestanden haben.


Brand im Industriegebiet in Plattling

Am Freitag, den 25.08.2017 um 10:12 Uhr wurden wir zu einem Brand nach Plattling alarmiert.

 

Schon von Weitem konnte man eine schwarze Rauchwolke sehen.
Eine Beförderungsanlage fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Durch die schnell angerückten Feuerwehren konnte jedoch Schlimmeres verhindert werden.

Um ca. 12 Uhr konnten wir wieder abrücken.


Brand Rauchentwicklung

Einsatz am, 11.7.17 um 8:31 Uhr

Brand Rauchentwicklung in einer Schreinerei im Spänebunker bei Steinkirchen, Einsatz FF Plattling, Stephansposching, Michaelsbuch, Steinkirchen und Führungskräfte


Defibrilatorübergabe

Gemeinsam mit dem Stammtisch Blaue Donau e.V. 1973 und dem Schützenverein Steinkirchen e.V. hat die Feuerwehr Steinkirchen nun einen Defibrilator für den Einsatz in Steinkirchen und Umgebung angeschafft. Finanziell unterstützt wurden die Vereine hierbei von der Sparkasse Deggendorf sowie der Raiffeisenbank Deggendorf-Plattling.

Das Thema "Defi" beschäftigte seit der Jahreshauptversammlung im März regelmäßig die Vorstandschaft und die Kommandantur bei ihren Treffen. Organisator Norbert Retzer holte die beiden anderen Vereine ins Boot, um sich die finanzielle Last zu teilen. Diese wurde außerdem durch die Spenden von Raiffeisen und Sparkasse mitgetragen.
Am heutigen Freitag, den 14.07.2017, wurde nun der bereits seit einigen Wochen montierte Defibrilator offiziell übergeben.
Der Defibrilator befindet sich in einem im Winter geheizten Gehäuse an der Außenwand des Schützenheims in Steinkirchen. Er ist alarmgesichert, jedoch natürlich für alle zugängig. Eine Einführung in den Umgang mit dem Gerät durch die Herstellerfirma für alle Einwohner folgt demnächst.

Bei der Übergabe waren sich die Vertreter der Banken und der Vereine einig: Man ist froh einen Defibrilator im Dorf zu haben, hofft jedoch, dass dieser nie eingesetzt werden muss!

Bild von links: Alfred Zellner (Vorstand Schützenverein Steinkirchen), Norbert Retzer (Kommandant FFW Steinkirchen), Hermann Bauhuber (Vorstand Stammtisch Blaue Donau), Josef Stutz (Vorstand FFW Steinkirchen), Thomas Karg (Sparkasse Stephansposching), Christoph Ükert (Raiffeisenbank Stephansposching)

Besuch bei der FF Landshut - Siedlung

Am Mittwoch, den 05.07.2017 Besuchten wir die FF Landshut - Siedlung.

 

Ein Dank geht an die FF Landshut - Siedlung die ihr Fahrzeug vorgestellt hatte.

Auch an die FF Stephansposching die ihren Mannschaftsbus zur Verfühgung gestellt hatte.

 


UVV- Schaumtrainer

Am Freitag, den 30.6.2017 wurde am Feuerwehrhaus Steinkirchen der Schaumtrainer vorgestellt.

Bei der Übung wurde erklärt, wie man bei einem Brand den Schaum am besten bzw. gezielter einsetzt.

Alle die an dieser Übung teilgenommen haben, durften anschließend den Schaumtrainier testen und damit üben.

 

Übungsleitung waren Andreas Pöschl ( FF Stephansposching) und Alexander App ( FF Steinkirchen) die uns den Schaumtrainer hervorragend erklärt und ausreichend darüber informiert haben.

 

Nochmals ein großes Dankeschön dafür.

 

 

 


Besuch bei der FF Hofberg

Am Donnerstag, 22.06.2017 besuchten sieben Kameraden der FF Steinkirchen die FF Hofberg  (Stadt Landshut)

 

Zur Zeit informieren sich mehrere Kameraden der FF Steinkirchen für die optimale Zusammenstellung für ein TSF-W.

 

Ein Dank geht an die FF Hofberg die ihr Fahrzeug vorgestellt hatte.

Auch an die FF Michaelsbuch die ihren Mannschaftsbus zur Verfühgung gestellt hatte.


Ölspur durch Schulbus

Einsatz am Mittwoch, den 21.06.2017 ca 07:15 Uhr.

 

Die Ölspur zog sich von der Kreuzung DEG 4 / DEG 24 bis nach Bergham zur Bushaltestelle.

 

Telefonisch wurde der Kommandat verständigt.

 


JA!!! zu ein TSF-W

Kommandant Norbert Retzer konnte bei der Übung am Freitag bekannt geben, dass die Anschaffung eines neuen Feuerwehrauto (TSF-W) bewilligt worden ist.

Somit konnte man sich gleich am, Samstag 20.5.17 in der Hausmesse bei der Firma Gstöttl einen Überblick verschaffen.

 

Viele Aussteller bzw. Fahrzeugtypen waren auf dem Gelände, wo man sich infomieren konnte bzgl. Ausstattung und Bauart des Fahrzeuges.

 

Es war ein schöner und interesanter Tag.

 

Ein Dankeschön geht an die FFW Stephansposching die uns ihren Mannschaftsbus zur Verfügung gestellt hat.

 

 


Besuch der Bayr. Asphalt-Mischwerk in Uttenkofen

Am Freitag, den 19.5.17 besuchten wir das BAM in Uttenkofen.

Die Begehung wurde durch eine Gemeinschaftsübung mit mehreren Feuerwehren durchgeführt.

Zwei Mitarbeiter des BAM führte uns durch das Werk, und erklärten den Aufbau eines Asphaltes bzw. den Recyklingsprozess des alten Asphaltes.

Im Schulungsraum der FFW Steinkirchen, gab es noch einen Vortrag über Gefahren ( Brand etc. ).

 

Die FFW Steinkirchen bedankt sich bei der Firma BAM für die Führung und die Brotzeit die es nach der Übung gegeben hat.

 

Dabei waren:

FFW Stephansposching

FFW Loh - Wischlburg

FFW Michaelsbuch

FFW Plattling

FFW Natternberg

Kreisbrandmeister Kainz Jürgen

 

 


Verkehrsunfall in Steinkirchen

Einsatz, am 08.05.2017 um 17:12 Uhr

Verkehrsunfall an der Kreuzung DEG 4 / DEG 24 ( Steinkirchen - Michaelsbuch).

 

Am Montag zum Feierabend ereignete sich an der Kreuzung bei Steinkirchen ein Unfall zwischen einen Pkw Lkr. Straubing und einen Firmen Fahrzeug mit Anhänger.

Die Feuerwehr Steinkirchen wurde daraufhin wegen stark auslaufender Betriebsstoffe und zur Verkehrsregelung  alarmiert. Aufgrund des starken Feierabendverkehrs wurde die Feuerwehr Michaelsbuch zur Unterstützung der Verkehrslenkung angefordert.

 

Nach Reinigung der Fahrbahn, wurde noch auf den Abschleppdienst und einen Gemeindemitarbeiter zur Beschilderung der Ölspur gewartet.

Um 18.40 Uhr kehrte die FFW Steinkirchen in das Gerätehaus ein.

 

 


Einsatz: Brand Komposthaufen


Am Montag, den 10.4.17 um 2:35 Uhr wurden wir zusammen mit der FFW Michaelsbuch zu einem Brand in der Dorfstraße in Steinkirchen alarmiert.
Ein Komposthaufen hatte sich entzündet, und konnte schnell gelöscht werden.


Jahreshauptversammlung 2017

Am vergangenen Samstag begrüßte der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Steinkirchen Josef Stutz neben der Bürgermeisterin Jutta Staudinger, Pater Dr. Michael Kaufmann und den anwesenden Gemeinderäten 71 anwesende Mitglieder - so viele wie schon lange nicht mehr.
Er dankte außerdem dem Schützenverein Steinkirchen für die Bewirtung und Pater Dr. Michael Kaufmann für die würdige Gestaltung des Gottesdienstes für die verstorbenen Mitglieder, der bereits am Samstag zuvor stattgefunden hatte.
Nach der Gedenkstille für die im letzten Jahr verstorbenen Ehrenmitglieder Walter Richter und Helmut Faber sowie dem Ehrenkommandant Josef Hofmeister übergab Stutz das Wort an den 1. Kommandanten Norbert Retzer.
Retzer berichtete von den zahlreichen Übungen und Fortbildungen, getätigten Anschaffungen sowie von den 10 Einsätzen im vergangenen Jahr. Außerdem informierte er über die geplanten Veränderungen am Feuerwehrhaus, die benötigt werden um im Jahr 2018 das neue Fahrzeug unterbringen zu können. Der aktuelle Stand der Fahrzeugbeschaffung war ebenfalls Thema des Berichts. Er schloss seinen Bericht mit einem Überblick über die Altersstruktur: 21 der aktiven bzw. Jugendmitglieder sind aktuell zwischen 12 und 18 Jahre alt, 27 zwischen 19 und 30, 25 zwischen 31 und 50 sowie 23 zwischen 51 und 63. Auch habe die Feuerwehr aktuell mit 172 Mitgliedern die höchste Mitgliederanzahl seit langem.
Es folgten nun die Berichte der Fachwarte. Im Auftrag des 1. Atemschutzwarts Marco Hiendl berichtete Retzer von den Tätigkeiten der 9 Atemschutzträger. Es folgte der Bericht des Jugendwarts Franz Hartmann zu den Aktivitäten der 20 Jugendlichen.
Funkwart Karl Svojka sprach zum Thema Digitalfunk, der im August letzten Jahres in Betrieb ging. Im Zuge dessen nahmen 18 der aktuell 36 Funker an den Übungen und Fortbildungen teil. Er kündigte außerdem weitere interne Übungen zum Einüben des Digitalfunks an.
Anschließend berichtete die Frauenvertreterin Kathrin Sturm von den Unternehmungen der 9 aktiven weiblichen Mitgliedern und den 12 Mädchen in der Jugend. Im vergangenen Jahr nahm man an dem Stammtisch der Feuerwehrfrauen des Landkreises sowie an einer Schaumtrainerübung teil.
Danach ergriff Retzer erneut das Wort und informierte über die geplante Verlängerung des Aktivenalters auf 65 Jahre sowie die anstehenden Termine. Er dankte der Gemeinde Stephansposching sowie dem Feuerwehrverein für die finanzielle Unterstützung und den aktiven Mitgliedern für das regelmäßige Opfern ihrer Freizeit.
Nach dem Berichts des Vorsitzenden Stutzs über die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins folgten die Berichte des Schriftführers Eduard Hacker und des Kassiers Josef Kilger. Anschließend ernannte Stutz die Ehrenmitglieder Hans-Georg Kiermeier, Johann Hartmann und Josef Kern.
Abschließend bedankte sich die Bürgermeisterin Jutta Staudinger für die geleistete Arbeit. Sie freute sich über die große Anzahl junger Mitglieder, die an diesem Abend anwesend waren und auch über die reibungslose Zusammenarbeit mit den anderen Gemeindefeuerwehren.
Nach dem Ende der offiziellen Versammlung ließ man den Abend noch bei Essen und Trinken ausklingen.


Brand - MD Papier in Plattling

Brandalarm B5 MD Papier Industrie Plattling, Einsatz für die alarmierten Feuerwehren
Feuer durch die Betriebsfeuerwehr gelöscht. Die FW Plattling war im Einsatz vor Ort. Alle weiteren anrückenden Wehren und die UGÖEL wurden nicht mehr benötigt.

 

Quelle: Kreisbrandinspektion Landkreis Deggendorf


Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Samstag, den 18 März 2017 um 20 Uhr, im Feuerwehrhaus Steinkirchen ( Schießstand- Schützenverein) mit folgender Tagesordnung:

 

1. Begrüßung

2. Bericht des Kommandanten und der Fachwarte 2016/ 17

3. Bericht des Schriftführers und des Kassiers (Kassenprüfung)

4. Vereinsbericht (Vorstand)

5. Ehrung

6. Ansprache Bürgermeister / in

7. Kreisbrandmeisterbericht

8. Abstimmung über Satzungsänderung (Neufassung)

9. Wünsche und Anfragen

 

Der Vorabendgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder mit Totengedenken findet am Samstag, den 11 März 2017 um 18 Uhr in der Pfarrkirche in Michaelsbuch statt.

 

Im Anschluss an der Versammlung möchten wir Sie noch herzlich beim gemütlichen Beisammensein zu einem Essen einladen.

 

Um Zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung bittet die Vorstandschaft.

 


Brandcontainer in Osterhofen

Am Samstag,den 25.2.17 war die FF Steinkirchen mit sechs Kammeraden im Brandcontainer in Osterhofen.


Brand Zimmer

Brand Zimmer in Hettenkofen, keine Person in Gefahr, Alarmzeit 7:48Uhr
Einsatz FF Michaelsbuch, FF Steinkirchen, FF Natternberg, FF Plattling und die Führungskräfte
Update:
Feuer aus, Entrauchungsarbeiten


Bildquelle KBI Wurzer / Bericht KBI LK Deggendorf ( Facebook)


2. Neujahranblas - Party 2017

Am 5. Januar fand die zweite Neujahranblasparty von der freiwilligen Feuerwehr Steinkirchen statt.


Die musikalische Unterstützung übernahm wie letztes Jahr die Partyband "Die 4 Lustigen 3", und der Abend wurde somit wieder ein voller Erfolg.


Zahlreiche Gäste besuchten diese Veranstaltung und tanzten und feierten bis in die frühen Morgenstunden.